Skip to main content

Verwalten von Bezeichnungen

Du kannst Issues und Pull Requests, indem du Bezeichnungen erstellst, bearbeitest, anwendest und löschst.

Informationen zu Kennzeichnungen

Du kannst deine Arbeit auf GitHub Enterprise Server verwalten, indem du Bezeichnungen zum Kategorisieren von Issues und Pull Requests erstellst. Du kannst Bezeichnungen in dem Repository anwenden, in dem die Bezeichnung erstellt wurde. Sobald eine Bezeichnung vorhanden ist, kannst du die Bezeichnung für alle Issues oder Pull Requests innerhalb dieses Repositorys verwenden.

Informationen zu Standardkennzeichnungen

GitHub Enterprise Server bietet in jedem neuen Repository Standardkennzeichnungen. Mithilfe dieser Standardkennzeichnungen kannst du einen Standardworkflow in einem Repository erstellen.

BezeichnungBESCHREIBUNG
bugGibt ein unerwartetes Problem oder ein unbeabsichtigtes Verhalten an
documentationKennzeichnet die Notwendigkeit für Verbesserungen oder Ergänzungen der Dokumentation
duplicateGibt ähnliche Issues oder Pull Requests an
enhancementKennzeichnet neue Funktionsanfragen
good first issueKennzeichnet einen geeigneten Issue für erstmalig Mitwirkende
help wantedKennzeichnet, dass ein Betreuer Hilfe bei einem Issue oder Pull Request benötigt
invalidGibt an, dass ein Issue oder ein Pull Request nicht mehr relevant ist
questionGibt an, dass für ein Issue oder einen Pull Request weitere Informationen erforderlich sind
wontfixGibt an, dass die Arbeit für ein Issue oder einen Pull Request nicht fortgesetzt wird

Standardkennzeichnungen sind in jedem neuen Repository beinhaltet, wenn das Repository erstellt wird, aber du kannst die Kennzeichnungen später bearbeiten oder löschen.

Issues mit der Bezeichnung good first issue werden verwendet, um die Seite contribute des Repositorys aufzufüllen. Ein Beispiel für eine Seite contribute findest du unter github/docs/contribute.

Organisationsbesitzer können die Standardkennzeichnungen für Repositorys in ihrer Organisation anpassen. Weitere Informationen findest du unter Standardkennzeichnungen für Repositorys in Ihrer Organisation verwalten.

Eine Kennzeichnung erstellen

Jeder, der über Schreibzugriff auf ein Repository verfügt, kann eine Bezeichnung erstellen.

  1. Navigiere auf Ihre GitHub Enterprise Server-Instance zur Hauptseite des Repositorys.

  2. Klicke unter dem Namen deines Repositorys auf „-Issues“ oder „-Pull Requests“.

    Screenshot der Hauptseite eines Repositorys. In der horizontalen Navigationsleiste sind zwei Registerkarten mit der Bezeichnung „Issues“ und „Pull Requests“ jeweils dunkelorange umrandet.

  3. Klicke oberhalb der Liste der Issues oder Pull Requests auf Bezeichnungen.

    Screenshot der Liste der Issues für ein Repository. Oberhalb der Liste ist eine Schaltfläche mit einem Bezeichnungssymbol und „Bezeichnungen“ in dunkelorange umrandet.

  4. Klicke rechts neben dem Suchfeld auf Neue Bezeichnung.

  5. Unter „Label name" (Kennzeichnungsname) gib einen Namen für Deine Kennzeichnung ein.

  6. Unter „Description" (Beschreibung) gibst Du eine Beschreibung ein, damit andere Deine Kennzeichnung verstehen und verwenden können.

  7. Optional kannst du die Farbe deiner Bezeichnung anpassen, die Hexadezimalzahl bearbeiten oder für eine andere zufällige Auswahl auf klicken.

  8. Um die neue Bezeichnung zu speichern, klicke auf Bezeichnung erstellen.

Anwenden einer Bezeichnung

Jeder, der über Selektierungszugriff auf ein Repository verfügt, kann Bezeichnungen anwenden und schließen.

  1. Navigiere zu dem Issue oder Pull Request.
  2. Klicke auf der rechten Seitenleiste auf Bezeichnungen und anschließend auf eine Bezeichnung.

Eine Kennzeichnung bearbeiten

Jeder, der über Schreibzugriff auf ein Repository verfügt, kann vorhandene Bezeichnungen bearbeiten.

  1. Navigiere auf Ihre GitHub Enterprise Server-Instance zur Hauptseite des Repositorys.

  2. Klicke unter dem Namen deines Repositorys auf „-Issues“ oder „-Pull Requests“.

    Screenshot der Hauptseite eines Repositorys. In der horizontalen Navigationsleiste sind zwei Registerkarten mit der Bezeichnung „Issues“ und „Pull Requests“ jeweils dunkelorange umrandet.

  3. Klicke oberhalb der Liste der Issues oder Pull Requests auf Bezeichnungen.

    Screenshot der Liste der Issues für ein Repository. Oberhalb der Liste ist eine Schaltfläche mit einem Bezeichnungssymbol und „Bezeichnungen“ in dunkelorange umrandet.

  4. Klicke in der Bezeichnungsliste rechts neben der Bezeichnung, die du löschen möchtest, auf Bearbeiten.

  5. Unter „Label name" (Kennzeichnungsname) gib einen Namen für Deine Kennzeichnung ein.

  6. Unter „Description" (Beschreibung) gibst Du eine Beschreibung ein, damit andere Deine Kennzeichnung verstehen und verwenden können.

  7. Optional kannst du die Farbe deiner Bezeichnung anpassen, die Hexadezimalzahl bearbeiten oder für eine andere zufällige Auswahl auf klicken.

  8. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Eine Kennzeichnung löschen

Jeder, der über Schreibzugriff auf ein Repository verfügt, kann vorhandene Bezeichnungen löschen.

Durch den Löschvorgang wird die Bezeichnung aus Issues und Pull Requests entfernt.

  1. Navigiere auf Ihre GitHub Enterprise Server-Instance zur Hauptseite des Repositorys.

  2. Klicke unter dem Namen deines Repositorys auf „-Issues“ oder „-Pull Requests“.

    Screenshot der Hauptseite eines Repositorys. In der horizontalen Navigationsleiste sind zwei Registerkarten mit der Bezeichnung „Issues“ und „Pull Requests“ jeweils dunkelorange umrandet.

  3. Klicke oberhalb der Liste der Issues oder Pull Requests auf Bezeichnungen.

    Screenshot der Liste der Issues für ein Repository. Oberhalb der Liste ist eine Schaltfläche mit einem Bezeichnungssymbol und „Bezeichnungen“ in dunkelorange umrandet.

  4. Klicke in der Bezeichnungsliste rechts neben der Bezeichnung, die du löschen möchtest, auf Löschen.

Weiterführende Themen