Skip to main content

Diese Version von GitHub Enterprise Server wird eingestellt am 2024-06-29. Es wird keine Patch-Freigabe vorgenommen, auch nicht für kritische Sicherheitsprobleme. Für bessere Leistung, verbesserte Sicherheit und neue Features aktualisiere auf die neueste Version von GitHub Enterprise Server. Wende dich an den GitHub Enterprise-Support, um Hilfe zum Upgrade zu erhalten.

Informationen zur Automatisierung für projects (classic)

Du kannst automatische Workflows konfigurieren, um zu gewährleisten, dass der Status der Projekt (klassisch)karten mit den zugehörigen Issues und Pull Requests synchronisiert wird.

Hinweise:

  • Projects (beta), die völlig neue Benutzeroberfläche für Projekte, ist jetzt verfügbar. Weitere Informationen zu Projects (beta) findest du unter Informationen zu Projects (beta).
  • Du kannst ein neues Projekt (klassisch) nur für Organisationen, Benutzer*innen oder Repositorys erstellen, die bereits über mindestens ein Projekt (klassisch) verfügen. Wenn du keine Projekt (klassisch) erstellen kannst, erstelle stattdessen ein Projekt.

Um automatisierte Workflows für dein Repository-Projekt (klassisch) einzurichten, musst du Schreibzugriff auf das Repository haben. Organisationsbesitzer*innen und -mitglieder können automatisierte Workflows auf einem organisationsweiten Projekt (klassisch) konfigurieren. Weitere Informationen findest du unter Project (classic)berechtigungen für eine Organisation.

Du kannst Aktionen basierend auf auslösenden Ereignissen für Projekt (klassisch)spalten automatisieren. Dadurch werden einige der manuellen Aufgaben beim Verwalten von Projekt (klassisch)s entfernt. So kannst du beispielsweise eine „Zu Bearbeiten“-Spalte konfigurieren, der alle neuen Issues oder Pull Requests, die du einem Projekt (klassisch) hinzufügst, automatisch hinzugefügt werden. Weitere Informationen findest du unter Konfigurieren der Automatisierung für projects (classic).

Du kannst eine Projekt (klassisch)vorlage verwenden, um ein Projekt (klassisch) mit bereits konfigurierter Automatisierung zu erstellen. Weitere Informationen findest du unter Informationen zu projects (classic).

Projekt (klassisch)automatisierung kann auch dazu beitragen, Teams ein gemeinsames Verständnis für den Zweck eines Projekt (klassisch)s und den Entwicklungsprozess des Teams zu vermitteln, indem ein Standardworkflow für bestimmte Aktionen erstellt wird.

Wenn du ein Projekt (klassisch) schließt, wird jede für das Projekt (klassisch) konfigurierte Workflowautomatisierung angehalten. Wenn du ein Projekt (klassisch) erneut öffnest, hast du die Möglichkeit, die Automatisierung zu synchronisieren. Dadurch wird die Position der Karten auf dem Projektboard entsprechend den für das Board konfigurierten Automatisierungseinstellungen aktualisiert. Weitere Informationen findest du unter Erneutes Öffnen eines geschlossenen project (classic) oder Schließen eines project (classic).

Automatisierungsoptionen

SpaltenvoreinstellungKonfigurationsoptionen
Folgendes ist zu erledigen
  • Alle neu hinzugefügten Issues hierhin verschieben
  • Alle neu hinzugefügten Pull Requests hierhin verschieben
  • Alle erneut geöffneten Issues hierhin verschieben
  • Alle erneut geöffneten Pull Requests hierhin verschieben
In Bearbeitung
  • Alle erneut geöffneten Pull Requests hierhin verschieben
  • Alle erneut geöffneten Issues hierhin verschieben
  • Alle erneut geöffneten Pull Requests hierhin verschieben
  • Alle Pull Requests, die der Mindestanzahl der erforderlichen Reviews des Basis-Branch entsprechen, hierhin verschieben
  • Alle Pull Requests, die der Mindestanzahl der erforderlichen Reviews des Basis-Branch nicht mehr entsprechen, hierhin verschieben
Fertig
  • Alle abgeschlossenen Issues hierhin verschieben
  • Alle zusammengeführten Pull Requests hierhin verschieben
  • Alle abgeschlossenen, nicht zusammengeführten Pull Requests hierhin verschieben

Projektfortschrittsverfolgung

Du kannst den Fortschritt auf deinem Projekt (klassisch) nachverfolgen. Tickets in den Spalten „Zu Bearbeiten“, „In Bearbeitung“ oder „Abgeschlossen“ zählen zum Gesamtprojektfortschritt. Wenn die Fortschrittsnachverfolgung aktiviert ist, wird oberhalb des Projekt (klassisch)s, auf der Projektauflistungsseite, in der Issuerandleiste sowie in Verweisen auf das Projekt auf anderen Projekte (klassisch) eine Statusleiste angezeigt.

Weitere Informationen findest du unter Nachverfolgen des Fortschritts für dein project (classic).

Weiterführende Themen