Skip to main content
We publish frequent updates to our documentation, and translation of this page may still be in progress. For the most current information, please visit the English documentation.

Richtlinie zu DMCA Takedown Notices

Willkommen beim GitHub-Leitfaden zum Digital Millennium Copyright Act, allgemein bekannt als „DMCA“. Diese Seite ist nicht als umfassende Einführung in das Gesetz gedacht. Wenn Sie jedoch zu Inhalten, die Sie auf GitHub gepostet haben, eine so genannte DMCA Takedown Notice erhalten haben oder wenn Sie ein Rechteinhaber sind, der eine solche Mitteilung herausgeben möchte, wird diese Seite hoffentlich dazu beitragen, das Gesetz anschaulich zu erläutern, ebenso wie unsere Richtlinien für dessen Einhaltung.

(Wenn Sie nur eine Mitteilung übermitteln möchten, können Sie zu „G. Senden von Mitteilungen“ springen.)

Wie bei allen rechtlichen Angelegenheiten ist es stets ratsam, sich zu Ihren spezifischen Fragen oder Ihrer Situation an einen Fachmann zu wenden. Wir empfehlen Ihnen dringend, dies zu tun, bevor Sie Maßnahmen ergreifen, die Ihre Rechte beeinträchtigen könnten. Dieser Leitfaden ist keine Rechtsberatung und sollte auch nicht als solche verstanden werden.

Was sind die Produktbenutzungsrechte (DMCA)?

Um den DMCA und einige der darin vorgegebenen Richtlinien zu verstehen, ist es vielleicht hilfreich, einen Blick auf die Situation vor der Verabschiedung dieses Gesetzes zu werfen.

Der DMCA bietet Dienstanbietern, die nutzergenerierte Inhalte hosten, einen sicheren Hafen. Da selbst eine einzige Klage wegen Urheberrechtsverletzung einen gesetzlichen Schadenersatz von bis zu 150.000 USD nach sich ziehen kann, könnte die Möglichkeit, für nutzergenerierte Inhalte haftbar gemacht zu werden, für Dienstanbieter äußerst schädlich sein. Bei potenziellen Schäden, die sich über Millionen von Nutzer vervielfältigen, hätte es Cloud-Computing-Sites und Sites mit nutzergenerierte Inhalten wie YouTube, Facebook oder GitHub ohne DMCA (oder zumindest nicht, ohne einen Teil dieser Kosten an ihre Nutzer weiterzugeben) wahrscheinlich niemals gegeben.

Der DMCA geht dieses Problem an, indem er eine urheberrechtlichen Haftungsschutz für Internetdienstanbieter schafft, die mutmaßlich rechtsverletzende nutzergenerierte Inhalte hosten. Solange sich ein Dienstanbieter an die Notice-and-Takedown-Vorschriften des DMCA hält, haftet er im Wesentlichen nicht für Urheberrechtsverletzungen auf der Grundlage von nutzergenerierten Inhalten. Aus diesem Grund ist es für GitHub wichtig, seinen Status als sicherer Hafen im Sinne des DMCA beizubehalten.

Der DMCA verbietet auch die Umgehung technischer Maßnahmen, die den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken wirksam kontrollieren.

DMCA-Mitteilungen in Kürze

Der DMCA bietet zwei einfache, unkomplizierte Verfahren, die alle GitHub-Nutzer kennen sollten: (i) ein Takedown Notice-Verfahren für Urheberrechtsinhaber, um die Entfernung von Inhalten zu beantragen; und (ii) ein Counter Notice-Verfahren, mit dem Nutzer Inhalte wieder aktivieren können, wenn Inhalte versehentlich oder durch fälschliche Identifizierung entfernt wurden.

DMCA Takedown Notices werden von Urheberrechtsinhabern verwendet, um GitHub zu bitten, Inhalte zu entfernen, von denen sie glauben, dass sie eine Verletzung darstellen. Als Softwaredesigner oder -entwickler erstellen Sie jeden Tag urheberrechtlich geschützte Inhalte. Wenn jemand anderes Ihre urheberrechtlich geschützten Inhalte auf GitHub unberechtigterweise verwendet, können Sie uns eine DMCA Takedown Notice senden, um zu verlangen, dass die verletzenden Inhalte geändert oder entfernt werden.

Auf der anderen Seite können mit Counter Notices Fehler korrigiert werden. Möglicherweise besitzt die Person, die die Takedown Notice sendet, keine Urheberrechte oder hat nicht bemerkt, dass Sie eine Lizenz besitzen, oder hat einen anderen Fehler in ihrer Takedown Notice gemacht. Da GitHub normalerweise nicht wissen kann, ob ein Fehler vorliegt, können Sie uns dies über die DMCA Counter Notice mitteilen und uns bitten, den Inhalt wiederherzustellen.

Der DMCA-Notice-and-Takedown-Prozess sollte nur für Beschwerden über Urheberrechtsverletzungen verwendet werden. Mitteilungen, die über unseren DMCA-Prozess gesendet werden, müssen urheberrechtlich geschützte Werke oder Werke, die mutmaßlich verletzt werden, identifizieren. Das Verfahren kann nicht für andere Beschwerden verwendet werden, z. B. Beschwerden über mutmaßliche Markenrechtsverletzung oder sensible Daten; für diese Situationen bieten wir separate Prozesse an.

A. Wie funktioniert das eigentlich?

Das DMCA-Framework ist mit dem Weitergeben von Zetteln im Unterricht vergleichbar. Der Urheberrechtsinhaber übergibt GitHub eine Beschwerde über einen Nutzer. Wenn diese richtig geschrieben ist, leiten wir die Beschwerde an den Nutzer weiter. Wenn der Nutzer die Beschwerde bestreitet, kann er eine entsprechende Mitteilung zurückgeben. GitHub hat in diesem Verfahren wenig Ermessensspielraum und muss lediglich bestimmen, ob die Mitteilungen die Mindestanforderungen des DMCA erfüllen. Es ist Sache der Parteien (und ihrer Anwälte), die Begründetheit ihrer Ansprüche zu beurteilen, wobei zu beachten ist, dass Mitteilungen in Kenntnis der Strafbarkeit einer falschen eidesstattlichen Versicherung erfolgen müssen.

Nachfolgend werden die grundlegenden Schritte des Prozesses erläutert.

  1. Urheberrechtsinhaber untersucht die Angelegenheit. Ein Urheberrechtsinhaber sollte immer eine erste Untersuchung durchführen, um sowohl zu bestätigen, (a) dass er das Urheberrecht an einem Originalwerk besitzt als auch (b) dass der Inhalt auf GitHub nicht autorisiert ist und eine Rechtsverletzung darstellt. Dazu gehört die Bestätigung, dass die Verwendung nicht als geschützt im Rahmen der angemessenen Verwendung gilt. Eine bestimmte Verwendung kann angemessen sein, wenn sie nur eine kleine Menge urheberrechtlich geschützter Inhalte verwendet, diese Inhalte auf transformative Weise verwendet, sie für Bildungszwecke verwendet oder eine Kombination der oben genannten. Da sich Code natürlich für solche Verwendungen anbietet, ist jeder Anwendungsfall anders und muss individuell betrachtet werden.

    Beispiel: Ein Beschäftigter der Acme Web Company findet Code des Unternehmens in einem GitHub-Repository. Die Acme Web Company lizenziert ihren Quellcode an mehrere vertrauenswürdige Partner. Vor dem Senden einer Takedown Notice sollte Acme diese Lizenzen und seine Vereinbarungen überprüfen, um sich zu vergewissern, dass der Code auf GitHub unter keiner dieser Lizenzen/Vereinbarungen autorisiert ist.

  2. Urheberrechtsinhaber sendet eine Mitteilung. Im Anschluss an eine Untersuchung erstellt und sendet ein Urheberrechtsinhaber eine Takedown Notice an GitHub. Unter der Annahme, dass die Takedown Notice gemäß den gesetzlichen Anforderungen ausreichend detailliert ist (wie in der Anleitung erläutert), werden wir die Mitteilung in unserem öffentlichen Repository veröffentlichen und den Link an den betroffenen Nutzer weitergeben.

  3. GitHub fordert den Nutzer auf, Änderungen vorzunehmen. Wenn in der Mitteilung behauptet wird, dass der gesamte Inhalt eines Repositories oder ein Paket eine Verletzung darstellt, fahren wir mit Schritt 6 fort und deaktivieren umgehend das gesamte Repository bzw. Paket. Da GitHub den Zugriff auf bestimmte Dateien innerhalb eines Repositories nicht deaktivieren kann, werden wir andernfalls den Nutzer kontaktieren, der das Repository erstellt hat, und ihm ungefähr einen Werktag geben, um den in der Mitteilung angegebenen Inhalt zu löschen oder zu ändern. Wir benachrichtigen den Urheberrechtsinhaber, wenn wir dem Nutzer die Möglichkeit geben, Änderungen vorzunehmen. Da Pakete unveränderlich sind, müsste GitHub das gesamte Paket deaktivieren, wenn nur ein Teil eines Pakets eine Verletzung darstellt, aber wir erlauben die Wiederherstellung, sobald der verletzende Teil entfernt wurde.

  4. Nutzer benachrichtigt GitHub über Änderungen. Wenn der Nutzer die angegebenen Änderungen vornimmt, ist dieser verpflichtet, uns dies innerhalb eines Zeitfensters von etwa einem Werktag mitzuteilen. Ist dies nicht der Fall, deaktivieren wir das Repository (wie in Schritt 6 beschrieben). Wenn der Nutzer uns mitteilt, dass er Änderungen vorgenommen hat, werden wir überprüfen, ob die Änderungen vorgenommen wurden, und dann den Urheberrechtsinhaber benachrichtigen.

  5. Der Urheberrechtsinhaber ändert die Mitteilung oder zieht sie zurück. Wenn der Nutzer Änderungen vornimmt, muss der Urheberrechtsinhaber diese überprüfen und seine Takedown Notice erneuern oder überarbeiten, wenn die Änderungen nicht ausreichen. GitHub ergreift nur dann weitere Maßnahmen, wenn der Urheberrechtsinhaber uns kontaktiert, um entweder die ursprüngliche Takedown Notice zu erneuern oder eine überarbeitete Notice einzureichen. Wenn der Urheberrechtsinhaber mit den Änderungen zufrieden ist, kann er entweder einen formellen Widerruf einreichen oder nichts unternehmen. GitHub interpretiert Stillschweigen von mehr als zwei Wochen als stillschweigende Rücknahme der Takedown Notice.

  6. GitHub kann den Zugriff auf den Inhalt deaktivieren. GitHub deaktiviert den Inhalt eines Nutzers, wenn: (i) der Inhaber des Urheberrechts behauptet, das Urheberrecht am gesamten Repository oder Paket des Nutzers zu besitzen (wie in Schritt 3 angegeben); (ii) der Nutzer keine Änderungen vorgenommen hat, nachdem ihm Gelegenheit dazu gegeben wurde (wie in Schritt 4 angegeben); oder (iii) der Urheberrechtsinhaber seine Takedown Notice erneuert hat, nachdem der Nutzer die Möglichkeit hatte, Änderungen vorzunehmen. Wenn der Urheberrechtsinhaber sich stattdessen dafür entscheidet, die Mitteilung zu überarbeiten, kehren wir zu Schritt 2 zurück und wiederholen den Vorgang, als ob die überarbeitete Mitteilung eine neue Mitteilung wäre.

  7. Der Nutzer kann eine Counter Notice senden. Wir empfehlen Nutzern, deren Inhalte deaktiviert wurden, sich mit einem Anwalt über ihre Möglichkeiten zu beraten. Wenn ein Nutzer glaubt, dass sein Inhalt aufgrund eines Fehlers oder durch fälschliche Identifizierung deaktiviert wurde, kann er uns eine Counter Notice senden. Wie bei der ursprünglichen Mitteilung werden wir sicherstellen, dass die Counter Notice ausreichend detailliert ist (wie in der Anleitung erläutert). In diesem Fall veröffentlichen wir sie in unserem öffentlichen Repository und geben die Mitteilung an den Urheberrechtsinhaber zurück, indem wir diesem den Link senden.

  8. Der Urheberrechtsinhaber kann rechtliche Schritte einleiten. Wenn ein Urheberrechtsinhaber den Inhalt nach Erhalt einer Counter Notice deaktiviert lassen möchte, muss er durch Einleitung rechtlicher Schritte einen Gerichtsbeschluss erwirken, um den Nutzer daran zu hindern, sich an rechtsverletzenden Aktivitäten in Bezug auf den Inhalt auf GitHub zu beteiligen. Mit anderen Worten, Sie könnten verklagt werden. Wenn der Urheberrechtsinhaber GitHub nicht innerhalb von 10 bis 14 Tagen benachrichtigt, indem er eine Kopie einer rechtsgültigen Beschwerde sendet, die bei einem zuständigen Gericht eingereicht wurde, wird GitHub den deaktivierten Inhalt wieder aktivieren.

B. Was ist mit Abspaltungen (Forks)? (oder Was ist eine Abspaltung?)

Eines der besten Features von GitHub ist, dass Nutzer die Möglichkeit haben, Repositories anderer abzuspalten bzw. zu „forken“. Was bedeutet das? Im Wesentlichen bedeutet dies, dass Nutzer in ihrem eigenen Repository eine Kopie eines Projekts auf GitHub erstellen können. Wenn die Lizenz oder das Gesetz es zulässt, können Nutzer dann Änderungen an dieser Abspaltung vornehmen, um entweder zum Hauptprojekt zurückzukehren oder einfach ihre eigene Variante eines Projekts zu behalten. Jede dieser Kopien ist ein „Fork“ des ursprünglichen Repositories, das wiederum auch als „übergeordnetes Element“ des Forks bezeichnet werden kann.

GitHub wird Abspaltungen nicht automatisch deaktivieren, wenn ein übergeordnetes Repository deaktiviert wird. Dies liegt daran, dass Abspaltungen/Forks verschiedenen Nutzern gehören, möglicherweise erheblich verändert wurden und unter Umständen lizenziert oder auf andere Weise verwendet werden, die durch den Grundsatz der angemessenen Verwendung geschützt ist. GitHub führt keine unabhängigen Untersuchungen zu Abspaltungen durch. Wir erwarten von Urheberrechtsinhabern, dass sie diese Untersuchung durchführen und Abspaltungen ausdrücklich in ihre Takedown Notice aufnehmen, sofern sie der Meinung sind, dass die Abspaltungen ebenfalls eine Verletzung darstellen.

In seltenen Fällen können Sie eine Urheberrechtsverletzung in einem vollständigen Repository geltend machen, das aktiv geforkt wird. Wenn Sie zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihre Mitteilung eingereicht haben, alle vorhandenen Abspaltungen dieses Repositories als mutmaßlich verletzend identifiziert haben, würden wir bei Bearbeitung der Mitteilung einen gültigen Anspruch gegen alle Abspaltungen in diesem Netzwerk bearbeiten. Wir würden dies aufgrund der Wahrscheinlichkeit tun, dass alle neu erstellten Abspaltungen denselben Inhalt enthalten würden. Wenn das gemeldete Netzwerk, das die mutmaßlich verletzenden Inhalte enthält, größer als einhundert (100) Repositories ist und es daher schwierig wäre, es in seiner Gesamtheit zu überprüfen, können wir außerdem in Betracht ziehen, das gesamte Netzwerk zu deaktivieren, wenn Sie in Ihre Mitteilung folgende Aussage aufnehmen: „Auf der Grundlage der von mir überprüften repräsentativen Anzahl von Abspaltungen bin ich der Ansicht, dass alle oder die meisten Abspaltungen im gleichen Maße wie das übergeordnete Repository rechtsverletzend sind.“ Ihre eidesstattliche Erklärung würde für diese Erklärung gelten.

C. Was ist mit Ansprüchen wegen Umgehung von Maßnahmen (Circumvention Claims)?

Der DMCA verbietet die Umgehung technischer Maßnahmen, die den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken wirksam kontrollieren. Angesichts der Tatsache, dass diese Arten von Ansprüchen oft sehr technischer Natur sind, verlangt GitHub von den Anspruchsstellern die Bereitstellung detaillierte Informationen zu diesen Forderungen, und wir nehmen eine umfassendere Prüfung vor.

Ein Anspruch wegen Umgehung von Maßnahmen muss die folgenden Angaben zu den eingesetzten technischen Maßnahmen sowie zur Art und Weise enthalten, wie sie durch das betreffende Projekt umgangen werden. Insbesondere muss die Mitteilung an GitHub detaillierte Erklärungen enthalten, die Folgendes beschreiben:

  1. Was die technischen Maßnahmen sind,
  2. wie sie den Zugriff auf das urheberrechtlich geschützte Material effektiv kontrollieren und
  3. wie das betreffende Projekt darauf abzielt, die zuvor beschriebenen technischen Schutzmaßnahmen zu umgehen.

GitHub wird Ansprüche wegen Umgehung von Maßnahmen genau prüfen, darunter von technischen und rechtlichen Experten. Bei der technischen Überprüfung versuchen wir, die Details über die Funktionsweise der technischen Schutzmaßnahmen sowie die Art und Weise, wie das Projekt sie mutmaßlich umgeht, zu validieren. Bei der rechtlichen Prüfung versuchen wir sicherzustellen, dass die Ansprüche nicht über die Grenzen des DMCA hinausgehen. In Fällen, in denen wir nicht feststellen können, ob ein Anspruch berechtigt ist, stehen wir im Zweifel auf der Seite des Entwicklers irren und werden den Inhalt nicht deaktivieren. Wenn der Antragsteller zur Nachverfolgung weitere Einzelheiten bereitstellen möchte, würden wir den Überprüfungsprozess erneut starten, um die überarbeiteten Ansprüche zu bewerten.

Wenn unsere Experten feststellen, dass ein Anspruch vollständig, rechtmäßig und technisch legitim ist, werden wir den Eigentümer des Repositories kontaktieren und ihm die Möglichkeit geben, auf den Anspruch zu reagieren oder Änderungen am Repo vorzunehmen, um eine Deaktivierung zu vermeiden. Sollten wir keine Antwort erhalten, versuchen wir, den Eigentümer des Repositories erneut zu kontaktieren, bevor wir weitere Schritte unternehmen. Mit anderen Worten, wir werden ein Repository nicht auf der Grundlage des mutmaßlichen Einsatzes von Technologie zur Umgehung von Maßnahmen deaktivieren, ohne zu versuchen, einen Repository-Eigentümer zu kontaktieren, um ihm die Möglichkeit zu geben, darauf zu antworten oder Änderungen vorzunehmen. Wenn wir das Problem nicht lösen können, indem wir uns zuerst an den Eigentümer des Repositories wenden, berücksichtigen wir immer gerne eine Antwort des Repository-Eigentümers, auch nachdem der Inhalt deaktiviert wurde, wenn er die Möglichkeit haben möchte, den Anspruch anzufechten, uns zusätzliche Fakten vorzulegen oder Änderungen vorzunehmen, damit der Inhalt wiederhergestellt wird. Wenn wir Inhalte deaktivieren müssen, stellen wir sicher, dass Repository-Eigentümer ihre Issues und Pull-Requests sowie andere Repository-Daten, die den mutmaßlichen Umgehungscode nicht enthalten, im rechtlich möglichen Umfang exportieren können.

Bitte beachten Sie, dass unser Überprüfungsprozess für Umgehungstechnologie nicht für Inhalte gilt, die andernfalls gegen die Beschränkungen unsere Richtlinien zur akzeptable Nutzung verstoßen würden, was die Weitergabe nicht autorisierter Produktlizenzschlüssel, Software zur Generierung nicht autorisierter Produktlizenzschlüssel oder Software zur Umgehung von Prüfungen auf Produktlizenzschlüssel betrifft. Obwohl Ansprüche dieser Art auch gegen die DMCA-Bestimmungen zu Umgehungstechnologie verstoßen können, sind diese in der Regel unkompliziert und rechtfertigen keine zusätzliche technische und rechtliche Überprüfung. Wenn ein Anspruch jedoch komplexer ist, z. B. im Fall von Jailbreaks, würde das Verfahren zur Überprüfung des Anspruchs wegen Umgehungstechnologie angewendet.

Wenn GitHub eine DMCA Takedown Notice im Rahmen unseres Prozesses zur Überprüfung von Ansprüchen wegen Umgehungstechnologie verarbeitet, bieten wir dem Repository-Eigentümer eine Empfehlung an, um eine unabhängige Rechtsberatung über GitHubs Developer Defense Fund zu erhalten, die für ihn kostenlos ist.

D. Was passiert, wenn ich versehentlich das Zeitfenster zum Vornehmen von Änderungen verpasst habe?

Uns ist bewusst, dass es viele triftige Gründe gibt, warum Sie möglicherweise keine Änderungen innerhalb des von uns bereitgestellten Zeitfensters von etwa einem Werktag vornehmen können, bevor Ihr Repository deaktiviert wird. Womöglich wurde unsere Nachricht als Spam markiert, vielleicht waren Sie im Urlaub, checken Ihr E-Mail-Konto nicht regelmäßig oder waren eventuell einfach nur beschäftigt. Das verstehen wir. Wenn Sie antworten, um uns mitzuteilen, dass Sie die Änderungen gerne vorgenommen hätten, aber aus irgendeinem Grund die erste Gelegenheit verpasst haben, werden wir das Repository ein weiteres Mal für etwa einen Werktag erneut aktivieren, damit Sie die Änderungen vornehmen können. Auch hier müssen Sie uns benachrichtigen, dass Sie die Änderungen vorgenommen haben, damit das Repository nach diesem Zeitfenster von etwa einem Werktag aktiviert bleibt, wie oben unter Schritt A.4 angegeben. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nur diese eine zusätzliche Chance anbieten.

E. Transparenz

Wir glauben, dass Transparenz eine Tugend ist. Die Öffentlichkeit sollte wissen, welche Inhalte von GitHub entfernt werden und warum. Eine informierte Öffentlichkeit kann potenzielle Probleme erkennen und aufdecken, die sonst in einem undurchsichtigen System unbemerkt bleiben würden. Wir veröffentlichen redigierte Kopien aller rechtlichen Mitteilungen, die wir erhalten (einschließlich Originalmitteilungen, Counter Notices oder Widerrufen), unter https://github.com/github/dmca. Wir veröffentlichen Ihre persönlichen Kontaktdaten nicht, und wir entfernen persönliche Daten (mit Ausnahme von Nutzernamen in URLs), bevor wir Mitteilungen veröffentlichen. Andere Informationen aus Ihrer Mitteilung machen wir jedoch nur dann unkenntlich, wenn Sie uns ausdrücklich dazu auffordern. Hier sind einige Beispiele für eine veröffentlichte Takedown Notice undCounter Notice, damit Sie sich eine Vorstellung davon machen können. Wenn wir Inhalte entfernen, veröffentlichen wir an ihrer Stelle einen Link zu der entsprechenden Mitteilung.

Bitte beachten Sie auch, dass wir, obwohl wir nicht redigierte Mitteilungen nicht veröffentlichen, eine vollständige nicht redigierte Kopie aller Mitteilungen, die wir erhalten, direkt an jede Partei weitergeben können, deren Rechte davon betroffen wären.

F. Wiederholte Verletzung

GitHub ist bestrebt, unter geeigneten Umständen und nach eigenem Ermessen die Konten von Nutzern zu deaktivieren und zu kündigen, die möglicherweise die Urheberrechte oder andere gewerbliche Schutzrechte von GitHub oder anderen verletzen.

G. Senden von Mitteilungen

Wenn Sie bereit sind, eine Takedown Notice oder Counter Notice einzureichen, nutzen Sie diese Informationen:

Weitere Informationen und Bitte um Mitwirkung

Im Internet sind Kommentare und Kritik am Urheberrechtssystem im Allgemeinen und am DMCA im Besonderen nicht schwer zu finden. Während GitHub die wichtige Rolle, die der DMCA bei der Förderung von Innovationen im Internet gespielt hat, anerkennt und wertschätzt, sind wir der Auffassung, dass die Urheberrechtsgesetze wahrscheinlich das ein oder andere Patch gebrauchen könnten – wenn nicht eine ganz neue Version. Im Softwarebereich verbessern und aktualisieren wir unseren Code ständig. Überlegen Sie einmal, wie sehr sich die Technologie seit 1998, als der DMCA verfasst wurde, verändert hat. Wäre es nicht sinnvoll, diese Gesetze, die für Software gelten, auf den neuesten Stand zu bringen?

Wir maßen uns nicht an, alle Antworten zu haben. Aber wenn Sie interessiert sind, finden Sie unten einige Links zu wissenschaftlichen Artikeln und Blogbeiträgen mit Meinungen und Reformvorschlägen:

GitHub vertritt nicht unbedingt die Meinungen, die in diesen Artikeln dargelegt werden. Wir stellen die Links zur Verfügung, um Sie dazu zu ermutigen, sich zu informieren, sich eine eigene Meinung zu bilden und dann mit Ihren gewählten Vertretern in Kontakt zu treten (z. B. im US Kongress oder dem EU- Parlament), um Änderungen anzustoßen, die Ihrer Meinung nach erforderlich sind.