Auf vorhandene GPG-Schlüssel prüfen

Bevor Du einen GPG-Schlüssel erstellst, kannst Du überprüfen, ob für Dich bereits GPG-Schlüssel vorhanden sind.

Unterstützte GPG-Schlüsselalgorithmen

GitHub unterstützt mehrere GPG-Schlüsselalgorithmen. Wenn Du versuchst, einen Schlüssel hinzuzufügen, der mit einem nicht unterstützten Algorithmus generiert wurde, kann es zu einem Fehler kommen.

  • RSA
  • ElGamal
  • DSA
  • ECDH
  • ECDSA
  • EdDSA

Note: GPG does not come installed by default on macOS or Windows. Informationen zum Installieren der GPG-Befehlszeilentools findest Du auf der Download-Seite von GnuPG.

  1. Öffne TerminalTerminalGit Bash.

  2. Use the gpg --list-secret-keys --keyid-format=long command to list the long form of the GPG keys for which you have both a public and private key. Zum Signieren von Commits oder Tags ist ein privater Schlüssel erforderlich.

    $ gpg --list-secret-keys --keyid-format=long

    Hinweis: Einige GPG-Installationen auf Linux verlangen möglicherweise, dass der Befehl gpg2 --list-keys --keyid-format LONG gebraucht wird, um stattdessen eine Liste Deiner vorhandenen Schlüssel anzuzeigen. In diesem Fall musst Du konfigurieren, dass Git gpg2 verwendet, indem Du git config --global gpg.program gpg2 ausführen.

  3. Überprüfe die Befehlsausgabe, um zu ermitteln, ob Du ein GPG-Schlüsselpaar besitzt.

Weiterführende Informationen

Did this doc help you?Privacy policy

Help us make these docs great!

All GitHub docs are open source. See something that's wrong or unclear? Submit a pull request.

Make a contribution

Oder, learn how to contribute.