Skip to main content

Informationen zu Pull Requests

Mit Pull Requests kannst du andere Benutzerinnen über Änderungen informieren, die du an einen Branch in einem Repository auf GitHub Enterprise Server gepusht hast. Sobald ein Pull Request geöffnet ist, kannst du die potenziellen Änderungen mit Mitarbeiterinnen besprechen und überprüfen und Follow-up-Commits hinzufügen, bevor deine Änderungen in den Basisbranch gemergt werden.

Platform navigation

Informationen zu Pull Requests

Hinweis: Bei der Arbeit mit Pull Requests gilt es Folgendes zu beachten:

  • Wenn du im freigegebenen Repositorymodell arbeitest, empfiehlt es sich, einen Topic-Branch für deinen Pull Request zu verwenden. Zwar kannst du Pull Requests von jedem Branch oder Commit aus senden, aber mit einem Themen-Branch kannst du Follow-up-Commits übertragen, wenn du deine vorgeschlagenen Änderungen aktualisieren musst.
  • Du solltest beim erzwungenen Pushen von Commits an einen Pull Request vorsichtig sein. Erzwungene Pushes ändern den Repositoryverlauf und können deinen Pull Request beschädigen. Wenn andere Projektmitarbeiterinnen das Projekt vor einem erzwungenen Push branchen, überschreibt der erzwungene Push möglicherweise Commits, auf denen die Arbeit anderer Projektmitarbeiterinnen basiert.

Du kannst Pull Requests auf GitHub.com erstellen, mit GitHub Desktop, auf GitHub Mobile und wenn du die GitHub-CLI verwendest.

Nach der Initialisierung eines Pull Requests siehst du eine Review-Seite, die einen detaillierten Überblick über die Änderungen zwischen deinem Branch (dem Vergleichs-Branch) und dem Basis-Branch des Repositorys bietet. Du kannst eine Zusammenfassung der vorgeschlagenen Änderungen hinzufügen, die durch Commits vorgenommenen Änderungen überprüfen, Kennzeichnungen, Meilensteine und Bearbeiter*innen hinzufügen sowie einzelne Mitwirkende oder Teams erwähnen (@mention). Weitere Informationen findest du unter Erstellen eines Pull Requests.

Sobald du einen Pull Request erstellt hast, kannst du Commits aus deinem Themen-Branch übertragen, um sie zu deinem bestehenden Pull Request hinzuzufügen. Diese Commits werden in chronologischer Reihenfolge in deinem Pull Request angezeigt, und die Änderungen sind auf der Registerkarte „Files changed“ (Dateien geändert) sichtbar.

Andere Mitarbeiter können deine vorgeschlagenen Änderungen überprüfen, Review-Kommentare hinzufügen, zur Diskussion über den Pull Request beitragen und sogar Commits zum Pull Request hinzufügen.

Wenn du mit den vorgeschlagenen Änderungen einverstanden bist, kannst du den Pull Request zusammenführen. Wenn du in einem Modell mit gemeinsamen Repositorys arbeitest, erstellst du einen Pull Request und du oder jemand anders wird deine Änderungen von deinem Funktions-Branch in den Basis-Branch zusammenführen, den du im Pull Request angegeben hast. Weitere Informationen findest du unter Einen Pull Request zusammenführen.

Wenn Statusprüfungen für ein Repository erforderlich sind, müssen die erforderlichen Statusprüfungen bestanden werden, bevor Du Deinen Branch mit der geschützten Branch zusammenführen kannst. Weitere Informationen findest du unter Informationen zu geschützten Branches.

Du kannst einen Pull Request mit einem Issue verknüpfen, um zu zeigen, dass ein Fix in Arbeit ist und das Issue automatisch zu schließen, wenn jemand den Pull Request mergt. Weitere Informationen findest du unter Einen Pull Request zu einem Issue verknüpfen.

Tipps:

  • Du musst OptionAltAlt gedrückt halten und auf Veraltete anzeigen oder Veraltete ausblenden klicken, um alle veralteten Überprüfungskommentare in einem Pull Request zu reduzieren bzw. zu erweitern. Weitere Tastenkombinationen findest du unter Tastenkombinationen.
  • Du kannst beim Zusammenführen eines Pull Requests Commits squashen, um eine optimierte Ansicht der Änderungen zu erhalten. Weitere Informationen findest du unter Informationen zum Zusammenführen von Pull Requests.

In deinem Dashboard findest du schnell Links zu zuletzt aktualisierten Pull Requests, an denen du gerade arbeitest oder die du abonniert hast. Weitere Informationen findest du unter Informationen zum persönlichen Dashboard.

Pull Requests entwerfen

Pull Request-Entwürfe sind in öffentlichen Repositorys mit GitHub Free, für Organisationen und älteren Abrechnungsplänen pro Repository sowie in öffentlichen und privaten Repositorys mit GitHub Team, GitHub Enterprise Server, und GitHub Enterprise Cloud verfügbar.

Wenn du einen Pull Request erstellst, kannst du wählen, ob du einen für den Review bereiten Pull Request oder einen Pull-Request-Entwurf erstellen möchten. Pull-Request-Entwürfe können nicht zusammengeführt werden, und Code-Inhaber werden nicht automatisch aufgefordert, Pull-Request-Entwürfe zu überprüfen. Weitere Informationen zum Erstellen eines Pull Request-Entwurfs findest du unter Erstellen eines Pull Requests und Einen Pull Request von einem Fork erstellen.

Wenn Du bereit bist, Feedback zu Deinem Pull Request zu erhalten, kannst Du Deinen Entwurf des Pull Requests als zur Überprüfung bereit markieren. Wenn Du einen Pull Request als bereit zur Überprüfung markierst, werden Reviews von allen Codeinhabern angefordert. Du kannst einen Pull Request jederzeit in einen Entwurf umwandeln. Weitere Informationen findest du unter Die Zustand eines Pull Requests ändern.

Unterschiede zwischen Commits auf Vergleichsseiten und Pull-Request-Seiten

Vergleichsseiten und Pull-Request-Seiten nutzen verschiedene Methoden, um den Unterschied für geänderte Dateien zu berechnen:

  • Vergleichsseiten zeigen den Unterschied zwischen dem Anfang der Headreferenz und dem aktuellen gemeinsamen Vorgänger (also der Mergebasis) der Head- bzw. Basisreferenz.
  • Pull-Request-Seiten zeigen den Unterschied zwischen dem Anfang der Headreferenz und dem gemeinsamen Vorgänger der Head- bzw. Basisreferenz zum Zeitpunkt der Erstellung des Pull Requests. Folglich kann die für den Vergleich verwendete Mergebasis unterschiedlich sein.

Weitere Informationsquellen