Skip to main content

Diese Version von GitHub Enterprise wurde eingestellt am 2023-01-18. Es wird keine Patch-Freigabe vorgenommen, auch nicht für kritische Sicherheitsprobleme. Für bessere Leistung, verbesserte Sicherheit und neue Features aktualisiere auf die neueste Version von GitHub Enterprise. Wende dich an den GitHub Enterprise-Support, um Hilfe zum Upgrade zu erhalten.

Erstellen eines persönlichen Zugriffstokens

Du kannst ein personal access token erstellen, das anstelle eines Kennworts mit der Befehlszeile oder der API verwendet wird.

Warnung: Behandle deine Zugriffstoken wie Kennwörter.

Um über die Befehlszeile auf GitHub zuzugreifen, solltest du GitHub CLI oder Git Credential Manager verwenden, anstatt ein personal access token zu erstellen.

Wenn du ein personal access token in einem Skript verwendest, solltest du dein Token als Geheimnis speichern und das Skript über GitHub Actions ausführen. Weitere Informationen findest du unter Verschlüsselte Geheimnisse.

Wenn diese Optionen nicht verfügbar sind, solltest du einen anderen Dienst wie zum Beispiel die 1Password CLI nutzen, um dein Token sicher zu speichern.

Informationen zu personal access token

Personal access token sind eine Alternative zur Verwendung von Kennwörtern für die Authentifizierung bei GitHub Enterprise Server über die GitHub-API oder die Befehlszeile. Personal access token sind für den Zugriff auf GitHub-Ressourcen in deinem Namen vorgesehen. Für den Zugriff auf Ressourcen im Auftrag einer Organisation oder für langfristige Integrationen sollte eine GitHub App verwendet werden. Weitere Informationen findest du unter Informationen zu Apps.

Erstellen eines personal access token

  1. Klicken Sie auf einer beliebigen Seite in der oberen rechten Ecke auf Ihr Profilfoto und anschließend auf Einstellungen.

    Symbol „Settings" (Einstellungen) auf der Benutzerleiste

  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf Entwicklereinstellungen. Entwicklereinstellungen 1. Klicke auf der linken Randleiste auf Personal access token . Personal access tokens 1. Klicken Sie auf Neues Token generieren. Schaltfläche „Neues Token generieren“

  3. Gib dem Token einen beschreibenden Namen. Feld „Tokenbeschreibung“

  4. Wenn du für dein Token eine Ablaufzeit festlegen möchtest, wähle das Dropdownmenü Ablauf aus, und klicke dann auf eine Standardeinstellung, oder verwende die Kalenderauswahl. Feld „Tokenablauf“

  5. Wähle die Berechtigungen aus, die du diesem Token erteilen möchtest. Um das Token für den Zugriff auf Repositorys über die Befehlszeile zu verwenden, wähle Repository aus. Ein Token ohne zugewiesene Bereiche kann nur auf öffentliche Informationen zugreifen. Weitere Informationen findest du unter Verfügbare Bereiche. Auswählen von Tokenbereichen

  6. Klicke dann auf Token generieren. Schaltfläche „Token generieren“ Neu erstelltes Token

Ein Token in der Befehlszeile verwenden

Sobald Du über ein Token verfügst, kannst Du es anstelle Deines Passworts eingeben, wenn Du Git-Vorgänge über HTTPS durchführst.

So würdest Du beispielsweise Folgendes an der Befehlszeile eingeben:

$ git clone https://HOSTNAME/USERNAME/REPO.git
Username: YOUR_USERNAME
Password: YOUR_TOKEN

Personal access token können nur für Git-Vorgänge mit HTTPS verwendet werden. Wenn dein Repository eine SSH-Remote-URL verwendet, musst du das Remoterepository von SSH auf HTTPS umstellen.

Wenn du nicht nach einem Benutzernamen und einem Passwort gefragt wirst, wurden deine Anmeldeinformationen möglicherweise auf deinem Computer zwischengespeichert. Du kannst deine Anmeldeinformationen in der Keychain aktualisieren, um das alte Kennwort durch das Token zu ersetzen.

Statt dein personal access token manuell bei jedem Git-Vorgang mit HTTPS einzugeben, kannst du dein personal access token bei einem Git-Client zwischenspeichern. Git speichert deine Anmeldeinformationen vorübergehend im Arbeitsspeicher, bis ein Ablaufintervall abgelaufen ist. Du kannst das Token auch in einer Nur-Textdatei speichern, die Git vor jeder Anforderung lesen kann. Weitere Informationen findest du unter Zwischenspeichern deiner GitHub-Anmeldeinformationen in Git.

Weitere Informationsquellen