Skip to main content
We publish frequent updates to our documentation, and translation of this page may still be in progress. For the most current information, please visit the English documentation.

Hostname konfigurieren

Es wird empfohlen, einen Hostnamen für deine Appliance festzulegen, anstatt eine hartcodierte IP-Adresse zu verwenden.

Wenn du einen Hostnamen konfigurierst, anstatt eine hartcodierte IP-Adresse zu verwenden, kannst du die physische Hardware ändern, auf der your GitHub Enterprise Server instance ausgeführt wird, ohne dass sich dies auf die Benutzer*innen oder auf die Clientsoftware auswirkt.

Die Einstellung des Hostnamens in der Management Console sollte auf einen geeigneten vollqualifizierten Domainnamen (FQDN) gesetzt werden, der im Internet oder in deinem internen Netzwerk auflösbar ist. Deine Hostnameneinstellung könnte beispielsweise github.companyname.com. sein. Web- und API-Anforderungen werden automatisch an den in der Management Console konfigurierten Hostnamen weitergeleitet. Beachte, dass localhost keine gültige Hostnameneinstellung ist.

Hostnamen müssen gemäß Abschnitt 2.3.4 des RFC für Domänennamenspezifikation weniger als 63 Zeichen lang sein.

Nachdem du einen Hostnamen konfiguriert hast, kannst du die Unterdomänenisolation aktivieren, um die Sicherheit von your GitHub Enterprise Server instance weiter zu steigern. Weitere Informationen findest du unter Aktivieren der Subdomain-Isolation.

Weitere Informationen zu den unterstützten Hostnamentypen findest du im Abschnitt 2.1 des HTTP-RFC.

Warnung: Ändere den Hostnamen für GitHub Enterprise Server nach der Ersteinrichtung nicht mehr. Das Ändern des Hostnamens wird zu unerwartetem Verhalten führen, bis hin zu Instanzausfällen.

  1. Klicke in einem Verwaltungskonto auf GitHub Enterprise Server, und klicke in der oberen rechten Ecke einer beliebigen Seite auf .

    Screenshot des Raketensymbols für den Zugriff auf Websiteadministratoreinstellungen

  2. Wenn du dich nicht bereits auf der Seite „Websiteadministrator“ befindest, klicke in der oberen linken Ecke auf Websiteadministrator.

    Screenshot des Links „Websiteadministrator“ 1. Klicke auf der linken Seitenleiste auf Management Console . Registerkarte Management Console auf der linken Seitenleiste 3. Klicke auf der linken Randleiste auf Hostname. Registerkarte „Hostname“ auf der Randleiste mit den Einstellungen

  3. Gib den Hostnamen ein, den du für your GitHub Enterprise Server instance festlegen möchtest. Feld zum Festlegen eines Hostnamens

  4. Klicke zum Testen der DNS- und SSL-Einstellungen für den neuen Hostnamen auf Domäneneinstellungen testen. Schaltfläche „Domäneneinstellungen testen“ 1. Wenn nicht neben allen Einträgen ein grünes Häkchen angezeigt wird, solltest Du Deine Konfiguration auf die fehlgeschlagene Einstellung überprüfen. Weitere Informationen findest du unter Konfigurieren von DNS-Namenservern. Tabelle, in welcher der Status der DNS- und SSL-Konfigurationen gezeigt wird 1. Klicke unter der linken Randleiste auf Einstellungen speichern.

    Screenshot der Schaltfläche „Einstellungen speichern“ in der Management Console

    Hinweis: Durch das Speichern von Einstellungen in der Management Console werden Systemdienste neu gestartet, was zu einer für den Benutzer feststellbaren Downtime führen könnte.

  5. Warten Sie auf den Abschluss der Konfigurationsausführung.

    „Configuring your instance“ (Instanz konfigurieren)

Um verschiedenen Cross-Site-Scripting-Sicherheitsrisiken vorzubeugen, solltest du die Unterdomänenisolation für your GitHub Enterprise Server instance aktivieren, nachdem du einen Hostnamen konfiguriert hast. Weitere Informationen findest du unter Aktivieren der Subdomain-Isolation.