Skip to main content
We publish frequent updates to our documentation, and translation of this page may still be in progress. For the most current information, please visit the English documentation.

Benachrichtigungen für Workflow-Läufe

Du kannst Benachrichtigungen zu Workflowausführungen abonnieren, die du auslöst.

Hinweis: GitHub-gehostete Runner werden auf GitHub Enterprise Server derzeit nicht unterstützt. Weitere Informationen zur geplanten zukünftigen Unterstützung findest Du in der GitHub public roadmap.

Wenn Du E-Mail- oder Webbenachrichtigungen für GitHub Actions aktivierst, erhältst Du eine Benachrichtigung, wenn ein von Dir ausgelöster Workflow abgeschlossen ist. Die Benachrichtigung enthält den Status der Workflow-Ausführung (einschließlich erfolgreicher, fehlgeschlagener, neutraler und abgebrochener Ausführungen). Du kannst auch auswählen, ob Du nur dann eine Benachrichtigung erhalten möchtest, wenn eine Workflow-Ausführung fehlgeschlagen ist. Weitere Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren von Benachrichtigungen findest du unter Informationen zu Benachrichtigungen.

Benachrichtigungen für geplante Workflows werden an den Benutzer gesendet, der den Workflow ursprünglich erstellt hat. Wenn ein anderer Benutzer die Cron-Syntax in der Workflowdatei aktualisiert, werden nachfolgende Benachrichtigungen stattdessen an diesen Benutzer gesendet. Wenn ein geplanter Workflow deaktiviert und dann reaktiviert wird, werden die Benachrichtigungen an den Benutzer gesendet, der den Workflow reaktiviert hat, und nicht an den Benutzer, der die Cron-Syntax zuletzt geändert hat.

Du kannst außerdem auf der Registerkarte „Aktionen“ eines Repositorys den Status von Workflowausführungen anzeigen. Weitere Informationen findest du unter Verwalten einer Workflowausführung.