Skip to main content
Wir veröffentlichen regelmäßig Aktualisierungen unserer Dokumentation, und die Übersetzung dieser Seite ist möglicherweise noch nicht abgeschlossen. Aktuelle Informationen findest du in der englischsprachigen Dokumentation.

Diese Version von GitHub Enterprise wurde eingestellt am 2023-03-15. Es wird keine Patch-Freigabe vorgenommen, auch nicht für kritische Sicherheitsprobleme. Für bessere Leistung, verbesserte Sicherheit und neue Features aktualisiere auf die neueste Version von GitHub Enterprise. Wende dich an den GitHub Enterprise-Support, um Hilfe zum Upgrade zu erhalten.

Freigeben von Workflows, Geheimnissen und Runnern für deine Organisation

Hier erfährst du, wie du Organisationsfeatures für die Zusammenarbeit mit deinem Team verwenden kannst, indem du Startworkflows, Geheimnisse, und selbstgehostete Runner freigibst.

Hinweis: GitHub-gehostete Runner werden auf GitHub Enterprise Server derzeit nicht unterstützt. Weitere Informationen zur geplanten zukünftigen Unterstützung findest Du in der GitHub public roadmap.

Übersicht

Wenn du Workflows und andere GitHub Actions-Features für dein Team freigeben musst, kannst du mit einer GitHub-Organisation zusammenarbeiten. Mit einer Organisation kannst du Geheimnisse, Artefakte und selbstgehostete Runner zentral speichern und verwalten. Ebenfalls kannst du Startworkflows im .github-Repository erstellen und sie mit anderen Benutzer*innen in deiner Organisation teilen.

Freigeben von -Workflows

Deine Organisation kann Workflows freigeben, indem sie die Workflows auf gleiche Weise wiederverwendet oder Startworkflows erstellt, die als Vorlagen für neue Workflows dienen.

Wiederverwenden von Workflows

Du kannst Workflows für deine Organisation öffentlich oder privat freigeben. Dazu musst du einen Workflow aus einem anderen Workflow aufrufen. So kannst du Workflows wiederverwenden, duplizieren und einfacher verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederverwenden von Workflows.

Verwenden von Startworkflows

Mit Starterworkflows können alle Personen in Ihrer Organisation, die über die entsprechenden Berechtigungen verfügen, Workflows schneller und leichter erstellen. Bei der Erstellung eines neuen Workflows kannst du einen Startworkflow auswählen. So wird dir das Schreiben des Workflows ganz oder teilweise abgenommen. Du kannst Startworkflows als Ausgangspunkt verwenden, um deinen eigenen benutzerdefinierten Workflow zu erstellen, oder du kannst sie unverändert übernehmen. So sparst du nicht nur Zeit, sondern sorgst auch für Konsistenz und den Einsatz bewährter Methoden in deiner Organisation. Weitere Informationen findest du unter Erstellen von Startworkflows für deine Organisation.

Freigeben von Geheimnissen innerhalb einer Organisation

Du kannst deine Geheimnisse innerhalb einer Organisation zentral verwalten und dann ausgewählten Repositorys zur Verfügung stellen. Das bedeutet auch, dass du ein Geheimnis an einem Ort aktualisieren kannst, wobei die Änderung für alle Repositoryworkflows gilt, die das Geheimnis oder die Variable verwenden.

Beim Erstellen eines Geheimnisses in einer Organisation kannst du eine Richtlinie verwenden, um zu begrenzen, welche Repositorys darauf zugreifen können. Du kannst beispielsweise allen Repositorys Zugriff gewähren oder nur private Repositorys oder eine angegebene Liste von Repositorys zulassen.

Um Geheimnisse auf Organisationsebene zu erstellen, musst du über admin-Zugriff verfügen.

  1. Navigiere auf deine GitHub Enterprise Server-Instanz zur Hauptseite der Organisation. 1. Klicke unter deinem Organisationsnamen auf Einstellungen.

    Schaltfläche „Organisationseinstellungen“

  2. Klicke auf der linken Randleiste auf Sicherheit.

  3. Klicke auf Neues Geheimnis.

  4. Gib einen Namen für dein Geheimnis in das Eingabefeld Name ein.

  5. Gib den Wert für das Geheimnis ein.

  6. Wähle in der Dropdownliste Repositoryzugriff eine Zugriffsrichtlinie aus.

  7. Klicke auf Geheimnis hinzufügen.

Freigeben von selbstgehosteten Runnern innerhalb einer Organisation

Organisationsadministrator*innen können ihre selbstgehosteten Runner zu Gruppen hinzufügen, und dann Richtlinien dazu erstellen, welche Repositorys auf die Gruppe zugreifen können.

Weitere Informationen findest du unter Verwalten des Zugriffs auf selbstgehostete Runner mithilfe von Gruppen.

Nächste Schritte

Weitere Informationen zu GitHub Actions findest du unter Erstellen von Startworkflows für deine Organisation.