Skip to main content

Dateien auf GitHub suchen

Du kannst mit der Dateisuche eine Datei in einem Repository suchen. Um in mehreren Repositorys in GitHub Enterprise Server nach einer Datei zu suchen, verwende den filename Codesuchqualifizierer.

Tipps:

  • Bei den Ergebnissen der Dateisuche werden einige Verzeichnisse standardmäßig ausgeschlossen. Hierzu zählen unter anderem build, log, tmp und vendor. Um in diesen Verzeichnissen nach Dateien zu suchen, verwende den filename Codesuchqualifizierer. Alternativ kannst du einstellen, welche Verzeichnisse standardmäßig ausgeschlossen werden, in dem du eine .gitattributes-Datei verwendest.
  • Du kannst die Dateisuche auch öffnen, indem du auf der Tastatur die Taste t drückst. Weitere Informationen findest du unter Tastenkombinationen.

Dateisuche verwenden

  1. Navigiere auf deine GitHub Enterprise Server-Instanz zur Hauptseite des Repositorys.
  2. Klicke über der Dateiliste auf Zu Datei wechseln. Screenshot: Zeile mit Schalflächen auf der Hauptseite eines Repositorys. Die Schaltfläche „Zu Datei wechseln“ ist dunkelorange umrandet.
  3. Gib im Suchfeld den Namen der Datei ein, die Du suchen möchtest. Screenshot der Suchleiste zum Suchen einer Datei in einem Repository. Die Suchleiste enthält den Begriff „readme“, und unter der Suchleiste befindet sich ein Link zu der Datei, die das Ergebnis der Suche ist, „README.md“. Die Suchleiste ist dunkelorange umrandet.
  4. Klicke in der Ergebnisliste auf die gewünschte Datei.

Ausgeschlossene Dateien anpassen

Die Ergebnisse der Dateisuche enthalten standardmäßig keine Dateien aus den folgenden Verzeichnissen, wenn sie im Repositorystamm vorhanden sind:

  • .git
  • .hg
  • .sass-cache
  • .svn
  • build
  • dot_git
  • log
  • tmp
  • vendor

Du kannst diese Standardausschlüsse überschreiben, indem du eine .gitattributes-Datei verwendest.

Erstelle oder aktualisiere dazu im Repositorystamm eine Datei namens .gitattributes, und lege das Attribut linguist-generated für jedes Verzeichnis, das in den Ergebnissen der Dateisuche enthalten sein soll, auf false fest.

Die folgende .gitattributes-Datei würde beispielsweise dazu führen, dass Dateien im Verzeichnis build/ für die Dateisuche verfügbar sind:

build/** linguist-generated=false

Dabei ist zu beachten, dass diese Außerkraftsetzung die Verwendung des rekursiven Globmusters (**) erfordert. Weitere Informationen findest du in der Git-Dokumentation unter Pattern Format. Komplexere Außerkraftsetzungen von Unterverzeichnissen in ausgeschlossenen Standardverzeichnissen werden nicht unterstützt.

Weiterführende Themen