Skip to main content
We publish frequent updates to our documentation, and translation of this page may still be in progress. For the most current information, please visit the English documentation.

Manuelles Erstellen einer einzelnen Issuevorlage für dein Repository

Wenn du eine manuell erstellte Issuevorlage zu deinem Repository hinzufügst, sehen Projektmitwirkende automatisch den Inhalt der Vorlage im Text des Issues.

Dies ist der Legacy-Workflow zum Erstellen einer Issuevorlage. Wir empfehlen, den aktualisierten Vorlagen-Generator für mehrere Issues oder aber Issueformulare zu verwenden, um Issuevorlagen zu erstellen. Weitere Informationen findest du unter Informationen zu Vorlagen für Issues und Pull Requests.

Du kannst in jedem beliebigen unterstützten Ordner ein Unterverzeichnis namens ISSUE_TEMPLATE erstellen, um mehrere Issuevorlagen zu speichern. Mit dem Abfrageparameter template kannst du die Vorlage angeben, mit der der Issuetext ausgefüllt werden soll. Weitere Informationen findest du unter Informationen zur Automatisierung für Issues und Pull Requests mit Abfrageparametern.

Du kannst YAML-Titelei zu jeder Issuevorlage hinzufügen, um den Issuetitel vorab auszufüllen, automatisch Kennzeichnungen und Bearbeiter hinzuzufügen und der Vorlage einen Namen und eine Beschreibung zu geben, die in der Vorlagenauswahl angezeigt wird, die Personen bei Erstellen von neuen Issues in deinem Repository sehen.

Hier ist ein Beispiel für eine YAML-Titelei.

---
name: Tracking issue
about: Use this template for tracking new features.
title: "[DATE]: [FEATURE NAME]"
labels: tracking issue, needs triage
assignees: octocat
---

Hinweis: Wenn ein Titeleiwert ein in YAML reserviertes Zeichen wie z. B. : enthält, musst du den gesamten Wert in Anführungszeichen setzen. Zum Beispiel: ":bug: Bug" oder ":new: triage needed, :bug: bug".

Du kannst für deine Organisation oder dein persönliches Konto standardmäßige Vorlagen für Issues und eine Standardkonfigurationsdatei für Issues erstellen. Weitere Informationen findest du unter Erstellen einer Standard-Communityintegritätsdatei.

Eine Issuevorlage hinzufügen

  1. Navigiere auf your GitHub Enterprise Server instance zur Hauptseite des Repositorys. 1. Klicke oberhalb der Dateiliste im Dropdownmenü Datei hinzufügen auf Neue Datei erstellen. „Neue Datei erstellen“ im Dropdownmenü „Datei hinzufügen“
  2. Gib Folgendes im Feld für den Dateinamen ein:
    • Wenn die Issuevorlage im Stammverzeichnis des Repositorys sichtbar sein soll, gib den Namen deiner issue_template ein. Beispiel: issue_template.md. Name der neuen Issuevorlage im Stammverzeichnis
    • Wenn die Issuevorlage im docs-Verzeichnis des Repositorys sichtbar sein soll, gib docs/ gefolgt vom Namen deiner issue_template ein. Beispiel: docs/issue_template.md, Neue Issuevorlage im docs-Verzeichnis
    • Um deine Datei in einem ausgeblendeten Verzeichnis zu speichern, gib .github/ gefolgt vom Namen der issue_template ein. Beispiel: .github/issue_template.md. Neue Issuevorlage in ausgeblendetem Verzeichnis
    • Um mehrere Issuevorlagen zu erstellen und mithilfe des Abfrageparameters template eine Vorlage zum Ausfüllen des Issuetexts anzugeben, gib .github/ISSUE_TEMPLATE/ gefolgt vom Namen der Issuevorlage ein. Beispiel: .github/ISSUE_TEMPLATE/issue_template.md. Du kannst auch mehrere Issuevorlagen in einem ISSUE_TEMPLATE-Unterverzeichnis innerhalb des Stammverzeichnisses oder des docs/-Verzeichnisses speichern. Weitere Informationen findest du unter Informationen zur Automatisierung für Issues und Pull Requests mit Abfrageparametern. Mehrere neue Issuevorlagen in ausgeblendetem Verzeichnis
  3. Füge im Text der neuen Datei deine Issuevorlage hinzu. Sie könnte Folgendes enthalten:
    - YAML-Titelei
    - Erwartetes und tatsächliches Verhalten
    - Schritte zum Reproduzieren des Problems
    - Spezifikationen wie die Version des Projekts, des Betriebssystems oder der Hardware 1. Am Ende der Seite schreibe eine kurze, aussagekräftige Commit-Mitteilung, welche die Änderung beschreibt, welche Du an der Datei vornimmst. Du kannst den Commit in der Commit-Mitteilung mehr als einem Autor zuordnen. Weitere Informationen findest du unter [Erstellen eines Commits mit mehreren Co-Autoren](/articles/creating-a-commit-with-multiple-authors).
    
    Commit-Mitteilung für Ihre Änderung 1. Lege unter den Commit-Mitteilungsfeldern fest, ob Du Dein Commit zum aktuellen Branch oder zu einem neuen Branch hinzufügen möchten. Wenn dein aktueller Branch als Standardbranch festgelegt ist, solltest du einen neuen Branch für deinen Commit und dann einen Pull Request erstellen. Weitere Informationen findest du unter Erstellen eines neuen Pull Requests. Commitbranchoptionen Vorlagen sind für Mitarbeiter beim Mergen in den Standardbranch des Repositorys verfügbar.
  4. Klicke auf Neue Datei vorschlagen. Schaltfläche „Neue Datei vorschlagen“

Weiterführende Themen