Skip to main content
We publish frequent updates to our documentation, and translation of this page may still be in progress. For the most current information, please visit the English documentation.
GitHub AE is currently under limited release.

Verwalten zulässiger IP-Adressen für eine GitHub-App

Du kannst deiner GitHub App eine Liste zugelassener IP-Adressen hinzufügen, um zu verhindern, dass deine App von der eigenen Positivliste einer Organisation blockiert wird.

Informationen zu Positivlisten für IP-Adressen für GitHub Apps

Unternehmens- und Organisationsbesitzer*innen können den Zugriff auf Ressourcen einschränken, indem du eine Positivliste für IP-Adressen konfigurierst. Diese Liste gibt die IP-Adressen an, die eine Verbindung herstellen dürfen. Weitere Informationen findest du unter Erzwingen von Richtlinien für Sicherheitseinstellungen in deinem Unternehmen.

Wenn eine Organisation über eine Positivliste verfügt, werden Drittanbieteranwendungen, die über eine GitHub App eine Verbindung herstellen, der Zugriff verweigert, es sei denn, die beiden folgenden Bedingungen sind erfüllt:

  • Der Ersteller der GitHub App hat eine Positivliste für die Anwendung konfiguriert, die die IP-Adressen angibt, an denen seine Anwendung ausgeführt wird. Ausführliche Anleitungen hierzu findest du nachfolgend.
  • Der Organisationsbesitzer hat sich entschieden, die Adressen in der Positivliste der GitHub App zu seiner eigenen Positivliste hinzuzufügen. Weitere Informationen findest du unter Verwalten zulässiger IP-Adressen für deine Organisation

Hinweis: Die Adressen in der IP-Zulassungsliste einer GitHub App betreffen nur die Anforderungen von Installationen der GitHub App. Das automatische Hinzufügen der IP-Adresse einer GitHub App zur Liste der zulässigen Benutzer einer Organisation gewährt einem GitHub AE-Benutzer, der sich von dieser IP-Adresse aus verbindet, keinen Zugriff.

Hinzufügen einer Positivlisten für IP-Adressen zu einer GitHub App

  1. Navigiere zu den Einstellungen für dein Konto.
    • Wenn es sich um eine GitHub App im Besitz eines persönlichen Kontos handelt, klicke in der rechten oberen Ecke einer beliebigen Seite auf dein Profilfoto und dann auf Einstellungen. Symbol „Einstellungen“ auf der Benutzerleiste
    • Wenn es sich um eine GitHub App im Besitz einer Organisation handelt, klicke in der oberen rechten Ecke einer beliebigen Seite auf dein Profilfoto und dann auf Deine Organisationen. Klicke dann rechts neben der Organisation auf Einstellungen. Deine Organisationen im Profilmenü Schaltfläche „Einstellungen“
  2. Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf Entwicklereinstellungen. Entwicklereinstellungen 1. Klicke auf der linken Randleiste auf GitHub-Apps. Abschnitt „GitHub-Apps“ 1. Klicke rechts neben der GitHub App, die du ändern möchtest, auf Bearbeiten. App-Auswahl
  3. Scrolle nach unten bis zum Abschnitt „IP-Positivliste“. Abschnitt „Grundlegende Informationen“ für deine GitHub-App 1. Gib unten im Abschnitt „IP-Positivliste“ eine IP-Adresse oder einen Bereich von Adressen in der CIDR-Notation ein. Schlüsselfeld zum Hinzufügen der IP-Adresse 1. Gib optional eine Beschreibung der zulässigen IP-Adresse bzw. des zulässigen IP-Adressbereichs ein. Schlüsselfeld zum Hinzufügen eines Namens für die IP-Adresse Die Beschreibung dient als Referenz und wird nicht in der Positivliste von Organisationen verwendet, in denen die GitHub App installiert ist. Stattdessen enthalten Positivlisten von Organisationen „Managed by the NAME GitHub App“ (Verwaltet durch die GitHub-App NAME) als Beschreibung.
  4. Klicke auf Hinzufügen. Schaltfläche zum Hinzufügen einer zulässigen IP-Adresse